The Wickaninnish Inn präsentiert Kochbuch Der Geschmack der wilden Küste für Zuhause

Article Information & Social Sharing

By Ella Grigorovici,
In den Medien9 June 2018

Share:

Juni 2018. The Wickaninnish Inn in Tofino, British Columbia, präsentiert seine seit Jahrzehnten gefeierte Kulinarik in einem eleganten Kochbuch. Mit "The Wickaninnish Cookbook", erschienen am 29. Mai, 2018 bei Random House, wird eine Hommage an die Haute-Cuisine der Westküste gesetzt, wie sie im The Pointe Restaurant des Hotels seit der Eröffnung des Hauses in 1996 kontinuierlich entwickelt wurde. Eingebettet zwischen der unermesslichen Wildnis des Nordwestpazifiks und den majestätischen Küstenregenwäldern Vancouver Islands, hat das Wickaninnish Inn nicht nur im kulinarischen Sinne eine Destination geprägt.

Aus aller Welt zieht es Gäste an den Chesterman Beach in Tofino, den spektakulären Schauplatz des Wickaninnish Inn und des Pointe Restaurants mit seinem Rundumblick über den Strand, den Ozean und die umliegenden Urwälder.

Von Beginn an befand sich die Küche des Wickaninnish Inn unter der Ägide einiger der talentiertesten Köche Kanadas, von Rob Butters hin zum heutigen Küchenchef, Warren Barr. In den Rezepten zeigt sich eine fortdauernde Bekenntnis zu der unverwechselbaren natürlichen Umgebung des Hauses: Ihr Dreh- und Angelpunkt sind seit jeher die frischen Zutaten aus dem Ozean und den umliegenden Farmen, die großzügigen Gaben von Land und Wasser, die in kreativer Harmonie zu Kompositionen zusammengeführt werden, die mit rustikalem und zugleich weltgewandtem Charakter begeistern.

Wie in der Küche so im Design: Im Wickaninnish Inn wird ein möglichst nahtloser Übergang zwischen Außen und Innen geschaffen. Großzügige Fenster überlassen der Westküste Vancouver Islands als Kulisse stets die Bühne, in den öffentlichen Räumen wie in den Zimmern und Bädern. Wald, Strand und Ozean finden sich in den Strukturen der Inneneinrichtung widergespiegelt. Einrichtungsgegenstände, Ausstattung und Kunst, von einheimischer Hand geschaffen, setzen die Akzente in dem subtil-eleganten West-Coast-Ambiente.

Von der rustikalen Eleganz des Wickaninnish Inn ausgehend wurde das Buch in eine Hülle gekleidet, deren Oberfläche die Textur der von Hand eingeblatteten Zedernholz-Säulen und - Balken im Hotel imitiert. Angefertigt wurden diese mit den traditionellen First Nations Werkzeugen des Meister-Holzschnitzers, Henry Nolla, dessen Geschichte eng mit jener des Inns verbunden ist. Mit eindrücklicher, farbprächtiger Fotografie setzt The Wickaninnish Cookbook die Region in Szene, welche die Inspiration für die über hundert einzigartigen Gerichte lieferte, die seine Seiten schmücken.

Die Rezepte nehmen uns mit, vom Frühstück zum Abendessen, vom "Storm Watching" zu Strand-Picknicks, von einfachen Genüssen, zur Perfektion gebracht, hin zu raffinierten Fischgerichten, die beeindrucken sollen: das berühmte "Wick Granola", Rod Butters Krebs- Potlache als West-Coast-Version der Bouillabaisse, Duncan Ly's Fischsuppe mit Thai-Duft, Andrew Springetts in Zimt geräucherte Ente, Mark Filatows Garnelen Escabeche, Justin Laboissieres Safran-Ravioli mit Krabbenfüllung, Warren Barrs knusprig gesalzene Kohle- Austern oder sein hübsch gemustertes Lachsmosaik, Matthias Conradis göttlicher Schokoladenteller für Zwei oder Matt Wilsons herzerwärmende Brotkreationen. The Wickaninnish Cookbook setzt Lachs in unzähligen Varianten, Krabbenfleisch in mindestens genauso vielen und eine Vielfalt an Fischsuppen auf die Speisekarte.

Damit werden Hobbyköche auf der ganzen Welt dazu eingeladen, ein Stückchen Chesterman Beach daheim zu genießen, selbst wenn sie weit weg von der Westküste Vancouver Islands leben.

** Fragen zum Geschmack der wilden Küste am westlichen Ende der Welt und zu ihrem Kochbuch beantworten Warren Barr, der aktuelle Küchenchef im the Pointe Restaurant oder Charles McDiarmid, Gründer und Besitzer des Wickaninnish Inn gerne persönlich. Anfragen bitte an Ella Grigorovici, ella [at] globe-stories.com richten. **

View All & Social Sharing

See All News

Share: